Mekong Kreuzfahrt mit Angkor

Von Kambodscha nach Vietnam

Erleben Sie eine Mekong Kreuzfahrt an Bord der R/V La Marguerite von Kambodscha nach Vietnam und tauchen Sie ein in kambodschanisches und vietnamesisches Leben am Fluss. Interessante Landausflüge umfassen einheimische Märkte, Fischerdörfer, lokale Pagoden und Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Unvergessliche, geruhsame Tage an Bord erwarten Sie.

PREISE

Flusskreuzfahrt R/V La Marguerite mit Angkor Wat


1. Tag,  Zürich – Siem Reap

Morgens Abflug mit Singapore Airlines (via Singapur) oder mit Thai Airways (via Bangkok) nach Siem Reap.

2. Tag, Siem Reap / Angkor Wat (M)

Vormittags Ankunft auf dem Flughafen von Siem Reap und Fahrt im klimatisierten Privatwagen mit Chauffeur zum gebuchten Hotel. Nach dem Mittagessen beginnt Ihre Kambodscha Rundreise in Begleitung Ihres Deutsch sprechenden Reiseführers. Erster Höhepunkt: Angkor Wat, das bekannteste und zugleich grösste sakrale Bauwerk der Welt. Über 30 Jahre wurde an diesem einzigartigen Heiligtum gebaut, und die Geometrie und Qualität der Skulpturen ist beeindruckend. Bewundern Sie die aufwendigen Flachreliefs, die wie eine steinerne Wandzeitung ihre Geschichten erzählen, und die wundervollen Statuen der Apsara-Tänzerinnen, von denen keine der anderen gleicht. Zum Sonnenuntergang geniessen Sie die herrliche Aussicht von einem Bergtempel aus.

3. Tag, Siem Reap / Angkor Thom (F/M)

Die Königsstadt Angkor Thom war die letzte Hauptstadt des Khmer-Reiches und ist von wuchtigen Toren und einem breiten Graben umgeben. Vom Südtor gelangen Sie zum einmaligen Tempel von Bayon. Steile Treppen, verwinkelte Gänge und über 200 steinerne Gesichter, die das Lächeln der Khmer seit Ewigkeiten verbreiten, verleihen ihm eine besondere Magie. Weiter geht es zur Besichtigung der Elefantenterrasse mit ihren Tier-Reliefs und zur Terrasse des Lepra-Königs. Nach dem Mittagessen besuchen Sie weitere eindrückliche Tempelanlagen wie Prasat Kravan, Thommanon und Ta Keo sowie den künstlichen See Sras Srang. Unvergleichlich ist der Ta Prohm-Tempel, hier hat die Natur Überhand gewonnen und die Wurzeln von mächtigen Urwaldriesen umklammern seine Mauern – eine besonders verwunschene Atmosphäre

4. Tag, Siem Reap / Banteay Sri (F/A)

Ein weiteres Juwel der Khmer-Kunst ist der kleine Banteay Sri Tempel aus dem 10. Jh., der Schönheit der Frauen gewidmet. Aus rosa Sandstein erbaut, begeistert er durch seine filigranen und plastischen Reliefs. So hat man das Gefühl, dass die weiblichen Gottheiten einem mit den Augen folgen. Anschliessend Besuch des Banteay Samre Tempels. Danach erwartet Sie ein besonderes Erlebnis auf Ihrer Reise durch Kambodscha: der Besuch in einem lokalen Kloster und die Begegnung mit den Mönchen. Erleben Sie eine private Segnungszeremonie, wo um Schutz und Beistand der Götter gebeten wird. Abends laden wir Sie ein zu einem Khmer-Dinner, lassen Sie sich bei traditionellen Tänzen und Musik zurückversetzen in die Zeit der Angkor-Könige.

5. Tag, Siem Reap – einschiffung (F/M/A)

Vormittags Besammlung am Treffpunk in Siem Reap. Ab dort Transfer im Bus zum Einschiffungsort auf die Mekong R/V La Marguerite (ca. 5 Stunden). Während der Fahrt machen Sie einen Stopp bei der Kampong-Kdei-Brücke. Sie stammt aus der Angkor-Zeit und wurde unter Jayavarman VII erbaut. Ankunft an Bord am Nachmittag und Einschiffung. Beginn der Navigation Richtung Angkor Ban und Wat Hanchey. Abends erwartet Sie das Willkommensdinner an Bord. 

6. Tag, WAT HANCHEY – KAMPONG CHAM   (F/M/A)

Morgens erreichen Sie den Wat Hanchey. Diese prä-angkorianische Tempelanlage geht auf das 6. Jh. zurück. Durch ihre Lage auf einem Hügel bietet sie einen wunderbaren Blick auf den Mekong. Historische Zeugnisse stehen zwischen bunten Tempeln, Stupas und Buddhafiguren und verbreiten einen ganz eigenen Charme. Rückkehr an Bord zum Mittagessen und Weiterfahrt nach Kampong Cham. Am Nachmittag Fahrt mit dem Bus zum einzigartigen Wat Nokor. Diese buddhistische Klosteranlage wurde ursprünglich im frühen 13. Jh erbaut und beherbergt drei Pagoden, zahlreiche Stupas und einen modernen Tempel. Sie ist ein bedeutendes religiöses Zentrum in der Region.

7. Tag, ANGKOR BAN – PHNOM PENH (F/M/A)

Navigation auf dem Oberen Mekong und Ankunft in Angkor Ban am Morgen. Ins Morgenlicht getaucht, vermitteln der Mekong und die noch unberührte Gegend ein friedliches Bild. Angkor Ban ist eines der wenigen Dörfer, die unter der Herrschaft der Roten Khmer weder zerstört noch abgebrannt wurden. Sie besuchen das Dorf auf Stelzen mit seiner Pagode und den traditionellen Häusern, von denen einige mehr als ein Jahrhundert alt sind. Rückkehr an Bord und Fahrt nach Silk Island, der Seideninsel. Hier besuchen Sie ein Seidenweber-Dorf. Nun nehmen Sie Kurs auf Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas, die ihren französischen Charme und die koloniale Architektur bewahrt hat. Abends erleben Sie eine traditionelle Khmer-Tanzvorführung an Bord.

8. Tag, Phnom Penh (F/M/A)

Stadtbesichtigung in Phnom Penh mit Besuch des reichverzierten Königspalastes, der Silber-Pagode und des im Khmer-Stil erbauten Nationalmuseums mit schönen Exponaten der Angkor Epoche. Später erleben Sie ein düsteres Kapitel Kambodschas Vergangenheit unter dem Regime der Roten Khmer mit dem Besuch des berüchtigten „S21“, des ehemaligen Inhaftierungs- und Foltergefängnisses. Anschliessend geniessen Sie etwas freie Zeit, um über den „russischen Markt“ zu bummeln, eine Fundgrube für Kunsthandwerk, Buddha- und Apsara-Statuen in allen Grössen, Seidenschals und allerlei Krimskrams.

9. Tag, Phnom Penh – Grenzübertritt (F/M/A)

Die RV Marguerite fährt auf dem Haupt-Mekong-Kanal, einer internationalen Schiffsroute. Beobachten Sie die grossen Handelsschiffe auf ihrer Reise. Am Ufer liegen einige kleine Dörfer, an denen Sie vorbeigleiten. Später wird die Grenze zu Vietnam erreicht. Formalitäten und Grenzübertritt von Kambodscha nach Vietnam. Geniessen Sie das Leben an Bord, relaxen Sie auf dem Sonnendeck, erfrischen Sie sich im Jacuzzi oder gönnen Sie sich eine Massage.

10. Tag, Tan Chau (F/M/A)

Sie erreichen den kleinen Grenzort Tan Chau. In lokalen Booten besichtigen Sie eine Fischfarm, danach folgt der Besuch einer Handwerkstätte, die Matten herstellt, und einer Seidenweberei. Fahrt in der Rikscha durch den Ort und zurück zum Schiff. Die RV Marguerite nimmt dann Kurs Richtung Sa Dec.

11. Tag, Sa Dec – Cai Be (F/M/A)

In Sa Dec hat die französische Schriftstellerin Marguerite Duras einen Teil ihrer Kindheit verbracht, und daran erinnert auch ihr Roman “L’Amant”. Sie besuchen das Haus des Chinesen, das in ihrem Werk beschrieben wird. Ferner erkunden Sie Sa Dec mit seinen Kolonialhäusern und spazieren über den lokalen Markt. Nachmittags erreichen Sie Cai Be im Mekong-Delta, wo Sie die gotische Kathedrale und eine lokale Produktionsstätte besichtigen, die Reispapier und Kokosnussbonbons herstellt. Abends traditionelle Musikaufführung an Bord.

12. Tag, Cai Be – Saigon – Schweiz (F)

Die RV Marguerite erreicht My Tho im oberen Mekong. Hier endet Ihre Mekong Flusskreuzfahrt von Kambodscha nach Vietnam. Ausschiffung am Morgen und Transfers ins ca. 70 km entfernte Saigon. Unterwegs Besuch des malerischen Marktes von Cholon und einer Lackwaren-Fabrik. Danach Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug in die Schweiz. Auf Wunsch: Badeferienverlängerung in Phu Quoc oder Phan Thiet.

13. Tag, Ankunft Schweiz

Landung in der Schweiz am Morgen.


F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


PREISE   

Programm drucken  

Hinweis:  Änderungen vorbehalten. Die Schiffsgesellschaft behält sich das Recht vor, das Programm falls nötig je nach örtlichen Bedingungen anzupassen, zum Beispiel bei Hochwasser (generell zwischen September und Dezember) oder Niedrigwasser (meist Januar bis Mitte September) oder anderen navigatorischen Umständen.

R/V La Marguerite

Die Kabinen, geräumig und komfortabel, verteilen sich auf vier Decks und sind alle nach außen gerichtet. Auf dem Hauptdeck haben die 6 Kabinen mit einer Fläche von 20 m² zwei Bullaugen (nicht zu öffnen). Die 16 Kabinen auf dem Oberdeck und die 14 Kabinen auf dem Panorama deck mit einer Fläche von 20 m² sind mit einem Fenster und einem großen Erker ausgestattet, der auf einen Balkon führt. Das Sonnendeck besteht aus 6 Junior-Suiten mit einer Fläche von 26 m² mit Fenster und großem Erkerfenster, das sich auf einen Balkon öffnet, und 2 Deluxe-Suiten mit 41 m² mit Fenster und privater Terrasse. Alle Kabinen sind klimatisiert und mit einem Kleiderschrank, einem Schreibtisch, einer Minibar, einem Safe, einem Haartrockner und einem Telefon (innen) ausgestattet.

Auf dem Navigations-, Haupt- und Oberdeck sind die Kabinen mit zusammenschiebbaren Einzelbetten ausgestattet und verfügen über ein Badezimmer mit Dusche und Toilette. Die Suiten auf dem Sonnendeck sind mit einem Kingsize-Bett und einem Sofa sowie einem Badezimmer mit separater Dusche und Whirlpool-Badewanne ausgestattet.

Zusatzprogramm auf Wunsch:

Unsere Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiternavigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies und wie Sie diese löschen, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.