Kreuzfahrt mit der Mekong Princess

Klein, fein und luxuriös

Gleich zwei eindrückliche Wasserwelten begegnen Ihnen auf Ihrer Mekong Kreuzfahrt: der Königsfluss Mekong sowie das von Wasserstrassen und Kanälen durchzogene Mekong Delta. Reisen Sie in Stil an Bord der kleinen, eleganten Mekong Princess und geniessen Sie den kolonialen Charme. Abwechslungsreiche Landausflüge und Begegnungen mit Einheimischen bringen Ihnen Land und Leute näher.

PREISE

Flusskreuzfahrt mit Mekong Princess und Angkor Wat


1. Tag,  Zürich – Siem Reap

Morgens Abflug mit Singapore Airlines (via Singapur) oder mit Thai Airways (via Bangkok) nach Siem Reap

2. Tag, Siem Reap / Angkor Wat (M)

Vormittags Ankunft auf dem Flughafen von Siem Reap und Fahrt im klimatisierten Privatwagen mit Chauffeur zum gebuchten Hotel. Nach dem Mittagessen beginnt Ihre Kambodscha Rundreise in Begleitung Ihres Deutsch sprechenden Reiseführers. Erster Höhepunkt: Angkor Wat, das bekannteste und zugleich grösste sakrale Bauwerk der Welt. Über 30 Jahre wurde an diesem einzigartigen Heiligtum gebaut, und die Geometrie und Qualität der Skulpturen ist beeindruckend. Bewundern Sie die aufwendigen Flachreliefs, die wie eine steinerne Wandzeitung ihre Geschichten erzählen, und die wundervollen Statuen der Apsara-Tänzerinnen, von denen keine der anderen gleicht. Zum Sonnenuntergang geniessen Sie die herrliche Aussicht von einem Bergtempel aus. Übernachtung im Hotel Shanti Mani (Bayon Room).

3. Tag, Siem Reap / Angkor Thom (F/M)

Die Königsstadt Angkor Thom war die letzte Hauptstadt des Khmer-Reiches und ist von wuchtigen Toren und einem breiten Graben umgeben. Vom Südtor gelangen Sie zum einmaligen Tempel von Bayon. Steile Treppen, verwinkelte Gänge und über 200 steinerne Gesichter, die das Lächeln der Khmer seit Ewigkeiten verbreiten, verleihen ihm eine besondere Magie. Weiter geht es zur Besichtigung der Elefantenterrasse mit ihren Tier-Reliefs und zur Terrasse des Lepra-Königs. Nach dem Mittagessen besuchen Sie weitere eindrückliche Tempelanlagen wie Prasat Kravan, Thommanon und Ta Keo sowie den künstlichen See Sras Srang. Unvergleichlich ist der Ta Prohm-Tempel, hier hat die Natur Überhand gewonnen und die Wurzeln von mächtigen Urwaldriesen umklammern seine Mauern – eine besonders verwunschene Atmosphäre

4. Tag, Siem Reap / Banteay Sri (F/A)

Ein weiteres Juwel der Khmer-Kunst ist der kleine Banteay Sri Tempel aus dem 10. Jh., der Schönheit der Frauen gewidmet. Aus rosa Sandstein erbaut, begeistert er durch seine filigranen und plastischen Reliefs. So hat man das Gefühl, dass die weiblichen Gottheiten einem mit den Augen folgen. Anschliessend Besuch des Banteay Samre Tempels. Danach erwartet Sie ein besonderes Erlebnis auf Ihrer Reise durch Kambodscha: der Besuch in einem lokalen Kloster und die Begegnung mit den Mönchen. Erleben Sie eine private Segnungszeremonie, wo um Schutz und Beistand der Götter gebeten wird. Abends laden wir Sie ein zu einem Khmer-Dinner, lassen Sie sich bei traditionellen Tänzen und Musik zurückversetzen in die Zeit der Angkor-Könige.

5. TAG, SIEM REAP – KAMPONG CHAM / EINSCHIFFUNG (F/M/A)

Frühmorgens Busfahrt nach Kampong Cham zur Einschiffung auf der Mekong Princess. Richten Sie sich gemütlich in Ihrer komfortablen Kabine ein und geniessen Sie das koloniale Flair Ihres Schiffes. Wer möchte, nimmt an einer Einführung in die Geografie und das Leben entlang des Mekong teil. Der Nachmittag verläuft geruhsam auf dem Wasser. Geniessen Sie die ersten Eindrücke Ihrer Mekong Kreuzfahrt und lassen Sie das Treiben am Ufer und auf dem Fluss an sich vorbeigleiten. Die Mekong Princess nimmt Kurs Richtung Angkor Ban, wo sie über Nacht ankert. Abends erwartet Sie das kambodschanische Willkommensdinner an Bord. 

6. TAG, ANGKOR BAN – PHNOM PENH (F/M/A)

Tauchen Sie ein in das Leben der charmanten, authentischen Kleinstadt Angkor Ban. Der Tag beginnt mit einer Segnungszeremonie durch die Mönche einer örtlichen Pagode. Danach besuchen Sie eine lokale Familie in ihrem Heim und erhalten Einblick in deren Alltag. Der Besuch in einer Schule bietet die Möglichkeit, den Schulalltag in diesen Breitengraden kennenzulernen. Anschließend legt das Schiff ab und bald kommt die malerische Flusspromenade von Phnom Penh in Sicht. Am Nachmittag erkunden Sie die Hauptstadt des Landes auf einer nostalgischen Fahrt mit der Fahrradrikscha. Die Tour führt zunächst am Fluss entlang zum Unabhängigkeitsdenkmal und zum Tempel Wat Phnom, der auf einer bewaldeten Anhöhe thront. Es folgt das prächtige Nationalmuseum, in dem die schönsten Kunstwerke aus Angkor und dem alten Khmer-Reich aufbewahrt werden. Das Schiff bleibt über Nacht in Phnom Penh liegen.

7. TAG, PHNOM PENH (F/M/A)

Der Vormittag ist dem düsteren Kapitel von Kambodschas Vergangenheit unter dem Regime der Roten Khmer gewidmet. Eine 45-minütige Busfahrt bringt Sie zu den Killing Fields, den Todesfeldern von Choeung Ek, einem der grössten Massengräber der damaligen Zeit, wo ein Museum und eine Gedenkstupa eingerichtet wurden. Auch Tuol Sleng verweist auf die dunklen Stunden des Konflikts. Hier wurde eine Schule zum berüchtigten «S21» umgewandelt, einem Gefängnis und Folterhauptquartier. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die wiedergewonnene Lebensfreude der Kambodschaner auf den geschäftigen Straßen, dem Markt oder den ruhigen Tempeln von Phnom Penh selbst zu erleben. Anschließend nimmt das Schiff Kurs auf Vietnam. Abends sind Sie eingeladen zu einer Vorführung traditioneller Apsara- und Khmer-Volkstänze an Bord.

8. TAG, GRENZÜBERTRITT – INSEL GIENG – HOA AN (F/M/A)

Nach Erledigung der Einreiseformalitäten legt die Mekong Princess unweit der vietnamesischen Grenze in Hong Ngu an. Dieses noch wenig besuchte Inseldorf hat sich spezialisiert auf die Herstellung der traditionellen Khmer-Tücher. Beim Bummel durch das Dorf begegnet man den Einheimischen beim Weben und Sticken. Ferner besuchen Sie den örtlichen Tempel, welcher der hier verwurzelten Glaubensrichtung Hoa Hao gewidmet ist. Am Nachmittag folgt eine Sampanfahrt zur Insel Gieng. Lokale Sampanboote werden hier auf der Insel in spezialisierten Werften hergestellt. Die Erkundungstour führt vorbei an Mangoplantagen, bevor Sie auf ein beliebtes ortstypisches «xe loi», ein motorisiertes Dreirad, umsteigen, das Sie über die Insel zum Kloster Phanxico bringt. Danach nimmt die Mekong Princess Kurs auf Hoa An, wo sie über Nacht ankert.

9. TAG, HOA AN – CAN THO (F/M/A)

Per Boot besuchen Sie das Dorf Hoa An, bekannt für Handwerk und Blumenzucht. Beim Besuch eines Blumengartens lernen Sie die verschiedenen Arten kennen, danach bietet sich die Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Einwohnern über ihre Arbeit und ihr Alltagsleben. Im motorisierten Dreirad geht es zum nächsten Ort. Sehen Sie, wie die traditionellen Kegelhüte hergestellt werden, spazieren Sie durch das friedliche Dorf, vorbei an Reisfeldern und Obstplantagen und plaudern Sie mit einheimischen Familien. Am Nachmittag durchfährt die Mekong Princess einen touristisch wenig erschlossenen Teil des Mekong-Deltas, bevor sie Can Tho, den geschäftigen Hauptort der Region erreicht. Eine kurze Orientierungstour führt Sie zur Chua Ong-Pagode, danach können Sie den lebendigen Ort auf eigene Faust erkunden. Beliebt ist die Flaniermeile der Uferstrasse entlang.

10. TAG, CAN THO – BEN TRE (F/M/A)

Zu früher Stunde besteigen Sie ein Sampan, um den schwimmenden Markt von Cai Rang zu besuchen, einer der grössten und geschäftigsten im Delta. Hunderte von Booten, Händler, Kleinbauern und Grosseinkäufer, finden sich hier jeden Morgen ein, um mit Obst, Gemüse und diversen Produkten zu handeln – Fotomotive in Hülle und Fülle! Probieren Sie lokales Obst und frisches Kokosnusswasser, den beliebten vietnamesischen «Anti-aging Drink». Danach besuchen Sie eine einheimische Nudelfabrik. Anschliessend fährt die Mekong Princess weiter stromabwärts durch die zeitlose Landschaft des Mekong Deltas, vorbei an Reisfeldern und Kokospalmen. Um mitten im Herzen des Deltas über Nacht vor Anker zu gehen.

11. TAG, BEN TRE – HO CHI MINH CITY (F/M/A)

Der Tag beginnt mit einer Sampanfahrt durch die Mangroven. In einem «xe lam», dem weit verbreiteten Dreirad-Tuk-Tuk, geht es zu einer Produktionsstätte für Süssigkeiten aus Kokosnuss. Danach Spaziergang durchs Dorf und Besuch einer Obstplantage. Geniessen Sie eine Kostprobe – so frisch haben Sie tropische Früchte noch nie probiert. Kleine Boote bringen Sie dann durch das typische Geflecht von Wasserwegen, die von Wasserpalmen (Nypa) gesäumt sind. Schliesslich beginnt die letzte Fahrt Ihrer Mekong Kreuzfahrt: durch ein Labyrinth von Kanälen und Flussarmen steuert die Mekong Princess den Hafen von Saigon an.

12. TAG, HO CHI MINH CITY/ AUSSCHIFFUNG – SCHWEIZ (F)

Es wird Zeit, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben – Ihre Mekong Kreuzfahrt ist zu Ende. In Saigon werden Sie von Ihrem privaten, Deutsch sprechenden Reiseleiter und dem Chauffeur erwartet für eine Stadtrundfahrt. Sie kommen vorbei am Palast der Einheit, der Thien Hau Pagode und dem Kriegsmuseum. Danach bummeln Sie durch Chinatown mit seinem pittoresken Markt. Im Hotel Ibis nahe des Flughafens steht Ihnen ein Zimmer zur Verfügung, um sich vor dem Rückflug etwas frisch zu machen. Auf Wunsch: Zusatzprogramm Badeferien auf der Insel Phu Quoc.

13. TAG, ANKUNFT SCHWEIZ

Landung in der Schweiz am Morgen.


F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


PREISE        

Hinweis: Änderungen vorbehalten. Die Schiffsgesellschaft behält sich das Recht vor, das Programm falls nötig je nach örtlichen Bedingungen anzupassen, zum Beispiel bei Hochwasser (generell zwischen September und Dezember) oder Niedrigwasser (meist Januar bis Mitte September) oder anderen navigatorischen Umständen.

MV Mekong Princess

Die Mekong Princess wurde in Saigon nach internationalen Design- und Sicherheitsstandards gebaut und 2015 vom Stapel gelassen. Sie gilt derzeit als das am besten konstruierte und eleganteste Schiff, das heute auf dem Mekong unterwegs ist. Der Pluspunkt der Mekong Princess ist die überschaubare Grösse. Sie verfügt über 14 Kabinen für total 28 Passagiere, verteilt auf 2 Decks. Im Oberdeck befinden sich das überdachte Sonnendeck mit Sitzgelegenheiten und Liegestühlen sowie die Ramvong Lounge mit Aufenthaltsraum, Bar und Bibliothek. Auf dem Unterdeck liegen das gepflegte Indochine Restaurant, das moderne kleine Fitness Center und das Princess Spa für Massagen und Schönheitsbehandlungen.

Länge 63 m, Breite 10 m, durchschnittliche Reisegeschwindigkeit 8 Knoten (ca. 15 km/h).

Die Einrichtung an Bord ist dem französischen Kolonialstil nachempfunden und vermittelt eine elegante, stilvolle Atmosphäre mit viel Flair.

 

Zusatzprogramm auf Wunsch: