Reisen & Mekong-Flusskreuzfahrt in Kambodscha

Die geheimnisvolle Anziehungskraft der Khmer

Reisen in Kambodscha heisst Eintauchen in eine faszinierende, ursprüngliche Welt, Eintauchen in die Geschichte längst  versunkener Königreiche wie auch Eintauchen in das alltägliche Leben der Einheimischen. Die von Dschungel überwucherten Ruinen der Tempelanlagen von Angkor Wat und Angkor Thom strahlen bis heute eine ungebrochene Anziehungskraft und Faszination aus und gelten als Meisterwerke der Weltarchitektur. Gewaltige steinerne Gesichter, umschlungen von Urwaldriesen – sicher ein Highlight jeder Kambodscha Rundreise. Das ehemalige Königreich der Khmer bietet aber auch zauberhafte Flusslandschaften, den riesigen Tonle-Sap-See mit seinen schwimmenden Dörfern und die quirlige Hauptstadt Phnom Penh mit ihrer kolonialen Vergangenheit. Ferien im Kambodscha lassen sich ideal kombinieren mit einer erholsamen Flusskreuzfahrt auf dem Mekong an Bord der Mekong Prestige von Kambodscha nach Vietnam oder einem Abstecher nach Laos – Indochina erwartet Sie.

Rundreisen

Kambodscha - Weltwunder Angkor

Die über Jahrhunderte im Dschungel Kambodschas verborgenen Tempel von Angkor zählen zu den Meisterwerken der Weltarchitektur und sind Unesco Weltkulturerbe. Gewaltige steinerne Gesichter umschlungen von Urwaldwurzeln - einzigartig und unvergesslich!

Weiterlesen

Flusskreuzfahrt Mekong

Reisen Sie an Bord der R/V Mekong Prestige auf dem Mekong und tauchen Sie ein in kambodschanisches und vietnamesisches Leben. Interessante Landausflüge umfassen einheimische Märkte, Fischerdörfer, Tempel und Kontakt zur lokalen Bevölkerung.

Weiterlesen

Badeferien

Kambodscha ist eine Reise wert

Hauptattraktion des Landes sind ohne Zweifel die Ruinen von Angkor Wat und Angkor Thom. Aber das noch nicht so bekannte Land bietet mit seiner Ursprünglichkeit, der Flusslandschaft am Mekong und der reichen Kultur noch weitere beste Voraussetzungen für eindrückliche Kambodscha Reisen.

Leider musste das ehemalige Königreich eine leidvolle Vergangenheit und die Schreckensherrschaft der Roten Khmer erdulden, dennoch hat sich die Bevölkerung ihr Lächeln bewahrt – dasselbe Lächeln, das man schon auf den steinernen Gesichtern von Angkor entdeckt. Und das Ferien in Kambodscha so unvergesslich macht.

Thai Airways oder Singapore Airlines bieten mit ihren Partnergesellschaften tägliche Flüge ab Bangkok oder Singapore nach Siem Reap an. Ein weiterer internationaler Flughafen befindet sich in Phnom Penh.

In Kambodscha sind einige Hilfsprojekte zu finden, wie das Kinderspital Kantha Bopha von Dr. Beat Richner, aber auch Handwerkszentren oder Restaurants, die jungen, meist unterprivilegierten Kambodschanern eine Ausbildung ermöglichen.

Hauptzutaten der schmackhaften kambodschanischen Küche sind Reis, Gemüse und Fisch, die Einheimischen lieben aber auch gebratenes Rattenfleisch oder Heuschrecken am Spiess.

Entdecken Sie Kambodscha!

Für eine Kambodscha Rundreise ist Siem Reap der ideale Ausgangspunkt, denn es gilt als Tor zu Angkor.  Siem Reap hat sich zu einem geschäftigen Touristenort mit zahlreichen Hotels, Restaurants, Souvenirshops, Bars und Reiseagenturen entwickelt. Besonderes Einkaufsvergnügen bietet der Phsar Chas, der alte Markt, mit seinen Kramatüchern, Seide, Schmuck, Handwerk, Statuen ,… sowie die Institution Artisans d‘ Angkor, wo Einheimische in lokalem Kunsthandwerk wie Weben, Steinmetzkunst oder Töpfern ausgebildet werden .

Wahrzeichen und ein Muss auf jeder Kambodscha Reise sind die Tempel von Angkor: architektonische Meisterwerke, von dichtem Dschungel umgeben – in Stein gemeisselte Geschichte und Unesco Weltkulturerbe.

Der Tonle Sap See, übersetzt „grosser See“, liegt im Herzen Kambodschas und nimmt einen Grossteil des Landes ein. Sein Wasserpegel schwankt stark, deshalb leben die Einheimischen hier in schwimmenden Dörfern und Häusern auf Stelzen.

Beim mächtigen Fluss Mekong spielt sich das Alltagleben am und auf dem Wasser ab – am besten zu Erleben auf einer gemächlichen Mekong Flusskreuzfahrt von Kambodscha nach Vietnam.

Phnom Penh, die Hauptstadt Kambodschas, hat ihren französischen Charme und die koloniale Vergangenheit bewahrt, entwickelt sich aber auch vorwärts Richtung moderne Zukunft.  An die Schreckensherrschaft der Roten Khmer erinnern das Foltergefängnis Tuol Sleng  und die Killing Fields, dafür bieten Nationalmuseum, Königsplast und Silberpagode  eine wahre Augenfreude.